Digitalisierung von Kulturgut / Förderung vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur

Mit der aktuellen Förderung soll zunächst das Digitalisieren des Areales, der Gebäudebestände und deren Räume, sowie ein Überblick der Produktionslinie bezuschusst werden. Zum Kern des Kulturgutes der Patent-Papierfabrik Hohenofen zählt insbesondere das Areal mit den Gebäudebeständen, der maschinellen Papierproduktionslinie und den Maschinenartefakten. Die Digitalisierung erfolgt Fotografisch, die Recherche, Metadatenanreicherung und Quellenprüfung wird von Fachpersonal getätigt.

Für die Arbeit an dem Projekt konnten wir den Herausgeber der Zeitschrift „Industriekultur“ Sven Bardua für uns gewinnen, sowie den Restauratoren Florian Pohlmann. Beide haben einen umfangreichen Wissensumfang über das Thema Industriekultur und sind vertraut mit mechanischen Funktionsweisen der Maschinen der PPH, dem Wasserkreislauf in der Papierherstellung und elektrotechnischen Funktionen und Transformationen.

Veröffentlicht werden die Inhalte auf der Webseite des Vereins, bei Museum Digital und der Deutschen digitalen Bibliothek.

Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur.