Die Papierfabrik Hohenofen ist heute ein technisches Denkmal. "Läuft die noch?", fragte einmal ein Besucher beim Anblick der historischen Papiermaschine. Leider nein, mit der Wende musste der DDR-Betrieb seine Produktion einstellen. Viele Menschen verloren ihre Arbeit. Wie wäre es, wenn man die Anlage noch einmal anschalten und die Produktionsabläufe und die Arbeitsatmosphäre erleben könnte? Dieser Frage will das Projekt „In Betrieb“ nachgehen. Erarbeitet werden soll eine multimediale Installation, die an zwei ausgewählten Orten – im Holländersaal und an der Papiermaschine – einen Eindruck von der Fabrik „in Betrieb“ vermittelt.

 

Projektleitung: Ute Fürstenberg, Petra Walter-Moll

Das Projekt wurde mit Mitteln der Stiftung für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin und des Fonds Soziokultur ermöglicht.